I scream, you scream, we all scream for ice cream!


Was gibt es Schöneres, als im Sommer in der Badi ein Eis am Stiel zu geniessen? Bei meiner Rezeptvariante sind die Dinger sogar noch gesund und ganz einfach nachzumachen. Perfekt also für unsere kleinen Schleckmäuler!

Das sind meine drei Popsicles-Variationen:

- Erdbeere-Banane-Joghurt
- Heidelbeere-Joghurt
- Mango-Orangen-Joghurt

1. Fruchtige Popsicles-Variationen

Zum Befüllen habe ich die Popsicles-Formen von Rotho gekauft, die gibt’s in der Migros.

1. Schicht: Früchte (Erdbeeren & Banane / Heidelbeeren / Mango & Orange) im Smoothie-Mixer fein pürieren. Den ersten Drittel der Popsicles-Form mit dem Fruchtpüree befüllen.

2. Schicht: Eine Einheit Fruchtpüree mit zwei Einheiten griechischem Joghurt vermischen. Dann die Früchte-Joghurt-Mischung vorsichtig in die Form geben, bis diese zu zwei Drittel gefüllt ist.

3. Schicht: Zum Schluss das Joghurt bis zur entsprechenden Markierung auffüllen. Wem das Joghurt zu sauer ist, der kann entweder die leicht gesüsste Variante kaufen oder aber mit Puderzucker oder alternativen Süssungsmitteln nachhelfen.

Als Abschluss vorsichtig die Stiele hineinstecken und die Popsicles ca. 5 Stunden einfrieren. Übrigens: Die Übergänge der einzelnen Schichten werden präziser und schöner, wenn man jede einzelne Schicht zuerst ca. 1 Stunde einfriert.

Einen schönen Sommer euch allen!

Bilder: © Mini & Stil / Isabelle Kade